Innovative Maßnahmen im Betrieb Bunz

Nassbürste

Eine rotierende Kuhbürste wird mit einem Wasseranschluss versehen und an heißen Tagen aktiviert. Betätigt die Kuh die Kuhbürste werden kleine Mengen Wasser in das Fell einmasiert.

3% Quergefälle mit/ ohne Gummi und Harnrinne

Die Laufflächen verfügen über ein ca. 3%-iges Quergefälle zur Laufgangmitte hin. Der Harn wird so direkt in die Führungsrinne des Schiebers bzw. in eine Harnsammelrinne abgeleitet. Diese Trennung von Kot und Harn soll die Ammoniakemissionen senken.

Gummirillenboden mit Kammschieber

Dieser planbefestigte Boden verfügt über Rillen in Längsrichtung, in die der Harn abgeleitet werden soll. Der Schieber ist an den Boden angepasst und verfügt über eine kammförmige Lippe um die Rillen leer zu räumen. Die zügige Trennung von Kot und Harn soll zu einer Verminderung der Ammoniakemissionen führen.

Strukturierter Laufhof

Der Laufhof wird durch zusätzliche erhöhte Fressplätze und Liegeplätze strukturiert. Die verschmutzte Fläche soll so vermindert werden. Zudem kann die Schieberentmistung aus dem Stall so auch den Großteil des Laufhofes reinigen.

Laufflächenbefeuchtung

An der Liegeboxenkante und/ oder am Fressstandpodest werden dünne Wasserleitungen mit Sprühdüsen verlegt. Die Laufflächenbefeutung soll an trockenen Tagen verhindern, dass Schmierschichten entstehen und für ein gutes Reinigungsergebnis der Laufflächen sorgen.

erhöhte Fressstände und Schieberfrequenz

Die erhöhten Fressstände ermöglichen eine hohe Schieberfrequenz, da die Kühe nicht beim Fressen gestört werden. Eine hohe Schieberfrequenz redziert die Ammoniakemissionen aus dem Stall

Gründach

Durch ein Gründach fügt sich der Stall besser in das Landschaftsbild ein, die Fläche auf dem Dach kann mit Bienennährgehölzern bepflanzt werden.

Autom. Einstreuen

Das Einstreuen durch einen Einstreuroboter schont die Ressource Arbeitszeit.

Lehrpfad

Ein gelenkter Lehrpfad mit Schildern zu Haltungsabschnitten und Themenbereichen auf dem Hof lädt Besucher und zufällig vorbeikommende Spaziergänger zu einem Rundgang auf dem Hof ein.

Besucherplattform

Eine Besucherplattform bietet Besuchern einen Blick direkt in den Stall. Erfolgt der Zugang außerhalb des Stalls, z.B. über einen Aufgang am Giebel, kann dies ohne hygienische Bedenken erfolgen.

E-Bike Ladestation

Eine Möglichkeit Besucher und potenzielle Milchtankstellen-Kunden anzulocken ist bei einer entsprechenden Lage eine E-Bike Ladestation. Wärend die Fahrräder laden können sich die Besucher über die moderne Milchviehhaltung informieren.